„Herzlich willkommen zum Atelierabend!“

Erstes AWG-Atelier lockte zahlreiche Besucher in die Aurelia-Wald-Gesamtschule

 

Alle beteiligtne hatten viel Spaß beim Impro-Theater.

Reger Zulauf und heitere Stimmung herrschten am 18.04.2018 an der Aurelia-Wald-Gesamtschule, als die Schüler wieder einmal zeigten, was in ihnen steckt und die Gäste im Rahmen des ersten AWG-Ateliers mit tollen Präsentationen und Vorführungen erfreuten.

Vom späten Nachmittag bis in den Abend hinein konnten die Besucher die vielfältigen Ergebnisse begutachten, darunter Ausstellungen der Wahlpflichtkurse „Forschen und Entdecken“, „Gesund leben“ und „Französisch“ sowie des Sport- und Werkbereichs. Außerdem informierten Schüler und Lehrkräfte des 8. Jahrgangs über ihr Praktikum und die Sprachlernfahrt nach Oxford. Unter dem Motto „Eine Klasse, viele Länder“ präsentierten Schüler der Sprachlerngruppe ihre Heimatländer.

Einen sehr gelungenen Beitrag leistete auch die Spanisch-AG, deren Schüler mit dem selbstgedrehten Video „Eine Austauschschülerin in Spanien“ und einem eingeübten Tanz ebenso für Begeisterung sorgten wie die tollen Balladenvorträge einiger Schüler der Stammgruppe 7.4 und die sportliche Jumpstyle-Vorführung von Schülern der 7.2.

Zoe Sennhenn, Aurelia Casu und Madita Kolpatzik bei der Jumpstyle-Vorführung

Beeindruckend war auch die Kunstausstellung, die zeigte, wie kreativ viele Schüler der AWG sind, was auch durch das im Wahlpflichtkurs „Kunst und Kultur in Jahrgang 7 entstandene Radiofeature deutlich wurde. Der 8. Jahrgang des Wahlpflichtkurses „Kunst und Kultur“ lud die Gäste zur Impro-Theater-Mitmachaktion ein und sorgte damit für tolle Unterhaltung und viel Spaß auf allen Seiten.

Die Chor-AG performt unter Anleitung von Frau Adomeit „Supergirl“

Für die musikalische Untermalung sorgten Klaviermusik und die Beiträge der Chor-AG, die mit den Titeln „Supergirl“ und „Sowieso“ die fröhliche Atmosphäre, die an diesem Abend herrschte, noch unterstützten.

Neben den tollen Präsentationen blieb für alle Teilnehmenden natürlich auch ausreichend Zeit für nette Gespräche in gemütlicher Runde, während man das vom Förderverein organisierte Fingerfood-Buffet genießen konnte.

Die Idee für das Atelier entstand durch Judith Adomeit (Fachbereichsleiterin Musisch-Kulturelle Bildung und Deutsch), die das Kollegium schnell für diese tolle Aktion gewinnen konnte, die sie dann gemeinsam mit der kommissarischen Didaktischen Leitung Sophie Hormann organisierte.

Alle Beteiligten waren gleichermaßen angetan von dem gelungenen Abend und genossen merklich das harmonische Miteinander. Während die Eltern von den tollen, abwechslungsreichen Beiträgen begeistert waren, merkten die Schüler an: „So macht Schule erst richtig Spaß!“. Und Schulleiter Frank Stöber brachte in einer anschließenden Mail an die Schüler der AWG die Meinung aller Kollegen auf den Punkt: „Wenn man solche engagierten, motivierten und verlässlichen Schülerinnen und Schüler hat, dann kann man als Schulleiter stolz sein und das bin ich auf euch! Wir sind eine tolle Schule mit tollen Schülerinnen und Schülern. Ich freue mich, wenn wir im nächsten Jahr das AWG Atelier ausbauen und noch mehr kreative, spannende und informative Beiträge bekommen.“