Runde um Runde für einen guten Zweck

Sponsorenlauf an der Aurelia-Wald-Gesamtschule war ein voller Erfolg

Viele Monate wurde geplant und organisiert und am 05.06.2018 war es dann endlich soweit: Der Startschuss zum 1. Sponsorenlauf der AWG fiel und alle gaben ihr Bestes.

Schüler der AWG auf der Laufstrecke

Zuerst starteten die Jahrgänge 5 und 6, die nach der 3. Stunde von den Jahrgängen 7 und 8 abgelöst wurden. Die Schüler hatten nicht nur die Möglichkeit, 400 m-Runden zu laufen, sondern konnten alternativ auch mit dem Fahrrad zu 5 km-Runden starten. Nach jeder absolvierten Runde, bzw. beim Radfahren auch auf halber Strecke, konnten die Schüler auf ihren Stempelkarten einen Stempel sammeln, um am Ende nachzuweisen, wie viele Runden und Kilometer sie an diesem Tag geschafft haben. Damit alle bei Kräften blieben, durfte man sich zwischendurch jederzeit mit Wasser und frischem Obst stärken, das von den Uetzer Märkten famila und ALDI zur Verfügung gestellt wurde.

Auch die örtliche Sparkasse unterstützte den Lauf finanziell, sodass noch weitere Verpflegung gekauft werden konnte. Außerdem halfen Mitarbeiterinnen der Sparkasse an einer der Verpflegungsstationen mit. Wie so oft waren an diesem Tag die Eltern der AWG-Schüler nicht wegzudenken. Sie kümmerten sich darum, die Verpflegung auszugeben oder unterstützen die Lehrkräfte als Streckenposten. Insbesondere die Fördervereinsvorsitzende Frau Kissmann war während der Vorbereitungen für den Sponsorenlauf immer ansprechbar und hat engagiert bei der Koordinierung der Aufgaben geholfen.

Schüler der AWG auf der Radfahrstrecke

Ziel des Sponsorenlaufs war es, Geld für die Schulhofgestaltung zu sammeln. „Unsere Pausen sind manchmal echt langweilig, da wünschen wir uns mehr Spielgeräte“, äußern viele Fünftklässler, während sich die älteren Schüler eher Sitzgelegenheiten wünschen, um auch mal draußen arbeiten zu können. Dass das Interesse, den Schulhof schöner zu gestalten, auf jeden Fall vorhanden ist, zeigte sich deutlich daran, dass die Schüler und sogar einige Kollegen fleißig auf Sponsorensuche gingen, um sich ihre Runden bezahlen zu lassen. Marlon aus der 5.2 gelang es, gleich 12 Sponsoren zu finden, die seine 32 Runden (insgesamt 12,8 km!) finanzierten. Eine tolle Leistung! Aber auch viele andere Schüler hatten großzügige Sponsoren gefunden und gaben Runde für Runde alles. So kamen insgesamt über 6000 € zusammen. Eine Summe, auf die alle gemeinsam stolz sein können und die nun für die Schulhofgestaltung verplant werden kann.

Auch Herr Lohrie, der als Fachbereichsleiter für Sport und Inklusion den größten Anteil zum Gelingen des Sponsorenlaufs beitrug, freut sich über das Ergebnis und resümiert: „Die Vor- und Nachbereitung war schon sehr zeitintensiv, aber das, was wir erreicht haben, ist einfach toll! Es wird sicher nicht der letzte Sponsorenlauf an der AWG gewesen sein!“