Wer schafft den weitesten Känguru-Sprung?

51 Schülerinnen und Schüler nahmen am Mathewettbewerb teil

Auch in diesem Jahr fand am 15.03. der Känguru-Wettbewerb in etwa 11.000 deutschen Schulen statt und die Aurelia-Wald-Gesamtschule war natürlich darunter vertreten.

Der Känguru-Wettbewerb ist ein weltweiter mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem sich jährlich über 70 Länder beteiligen. Diese Veranstaltung hat es sich zum Ziel gesetzt, die mathematische Bildung in den Schulen zu unterstützen und die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken und zu festigen. Den Siegern winken tolle Sachpreise und jeder Teilnehmer erhält ein kleines Geschenk und eine Urkunde. Den weitesten Känguru-Sprung macht dabei derjenige, der die meisten aufeinanderfolgenden Aufgaben richtig bearbeitet.

Organisiert wurde der Känguru-Wettbewerb in diesem Jahr von Frau Hormann und Frau Brüggemann.

Der weiteste Känguru-Sprung gelang Nicolas Wichert (6.1), der hierfür ein T-Shirt erhielt.

Die jahrgangsbesten Teilnehmer waren Jannik Scheller (5.4), Nicolas Wichert (6.1), Mara Hoff (7.4) und Lazarina Kostadinova (8.4).

Die Kollegen der AWG gratulieren allen Teilnehmern und freuen sich auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.