Wunschsterne zu Weihnachten

Schüler der Aurelia-Wald-Gesamtschule zeigen erneut soziales Engagement

Die Gemeinde Uetze sorgt seit einigen Jahren dafür, dass auch Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien oder aus bedürftigen Familien des Gemeindegebiets ein schönes Weihnachtsfest erleben und sich über liebevoll verpackte Geschenke freuen können.

Viele engagierte Bürger der Gemeinde beteiligen sich an der Aktion und in diesem Jahr wollten es sich auch Schüler des 8. und 9. Jahrgangs der AWG nicht nehmen lassen, sich wieder einmal sozial zu engagieren und haben gleich 20 Päckchen gepackt. Initiiert wurde die Aktion von Katharina Przybilski (Fachbereichsleitung Gesellschafstslehre/Religion/Werte und Normen), die diese gemeinsam mit Tanja Dieckhoff-Laake (Jahrgangsleitung Jg. 8) umsetzte.

Alle Schüler der AWG hatten dabei die Möglichkeit, kleine Geschenke abzugeben, die den mit Geschlecht und Alter des Kindes versehenen Wunschsternen zugeordnet werden konnten. Der Erlös eines Kuchenverkaufs zu Gunsten der Aktion kombiniert mit einer Spendensammlung brachte insgesamt 180 € ein und sorgte dafür, dass zusätzlich passende Geschenke gekauft und dadurch alle Päckchen gut gefüllt werden konnten.

Die Schüler freuen sich sehr über den gelungenen Verlauf und möchten auch im kommenden Jahr wieder soziale Aktionen unterstützen. „Wir sind stolz auf unsere Schüler. Unsere Namensgeberin Aurelia Wald hat sich für Menschen, die in Not waren, engagiert und es freut uns sehr, dass sich auch unsere Schüler immer wieder für andere einsetzen möchten“, da sind sich Katharina Przybilski und Tanja Dieckhoff-Laake einig.

 

 

Foto (Lehrkräfte und drei besonders engagierte Schülerinnen), v.l.n.r: Katharina Przybilski, Lajana Scheller, Marie Stimm, Charlotte Brunner, Tanja Dieckhoff-Laake