„Zu gut für die Hölle“

Jannik Scheller überzeugt beim Vorlesewettbewerb der Aurelia-Wald-Gesamtschule

60 Jahre vorlesen und kein Ende – unter diesem Motto steht der diesjährige Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, bei dem seit 1959 Schülerinnen und Schüler ihre Begeisterung und ihr Talent für das Vorlesen unter Beweis stellen können.

Inzwischen beteiligen sich jedes Jahr rund 7000 Schulen und auch die AWG ermittelt im 6. Jahrgang jährlich Stammgruppensieger, die beim Schulentscheid (in diesem Jahr am 29.11.2018) mit ganz unterschiedlicher Buchauswahl gegeneinander antreten und sich dem Urteil einer Jury stellen. Bewertet werden hierbei die Lesetechnik, die Interpretation und die Textstellenauswahl des vorgetragenen Abschnitts sowie das Vorlesen eines Fremdtextes.

In diesem Jahr hießen die Stammgruppensieger Daniel Hodonou (6.1), Mewan Gin (6.2), Luka Brinkmann (6.3) und Jannik Scheller (6.4), die zunächst ca. 3 Minuten eine selbst gewählte und vorbereitete Textstelle und im Anschluss daran ca. 2 Minuten einen Fremdtext aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende vorlasen. Alle können stolz auf ihre Leistung sein, sie haben ihr Bestes gegeben und dabei nicht nur die Jury, bestehend aus Frank Stöber (Schulleitung), Judith Adomeit (Fachbereichsleitung Deutsch und Musisch-kulturelle Bildung), Katrin Bartloff (Schulelternratsvorsitzende), Lisa Fahlteich (SV-Lehrerin) und Linos Degenhardt (SV-Schüler) begeistert. Auch das weitere Publikum, das aus Mitschülern des 6. Jahrgangs bestand, die die Stammgruppensieger zur Unterstützung mitbringen durften, folgte den Vorträgen gespannt.

Am meisten überzeugte letztendlich Jannik Scheller mit seinem Buch: „Luzifer junior – Zu gut für die Hölle“ von Jochen Till. Jannik wird nun beim Kreisentscheid antreten und die ganze AWG wünscht ihm dabei viel Erfolg!

Nachdem Judith Adomeit die Platzierungen verkündet hatte, überreichte Frank Stöber die Urkunden an die Stammgruppensieger, bzw. an Jannik darüber hinaus die Urkunde des Schulsiegers.

Lisa Fahlteich übergab im Namen der Buchhandlung Freyraum aus Burgdorf ein Buchgeschenk und auch Iris Kissmann ließ es sich als 1. Vorsitzende des Fördervereins nicht nehmen, den Siegern mit einem Geschenk zu gratulieren und bestätigt die Schüler noch einmal mit den Worten: „Macht weiter so! Lesen ist etwas ganz Tolles!“

Foto (v.l.n.r.): Linos Degenhardt, Katrin Bartloff, Luka Brinkmann, Iris Kissmann, Mewan Gin, Frank Stöber, Daniel Hodonou, Lisa Fahlteich, Jannik Scheller, Judith Adomeit