Hallo zusammen,

der Kern unseres Teams besteht aus 5 Inklusionslehrkräften sowie 2 Lehrkräften und einer pädagogischen Mitarbeiterin, die hauptverantwortlich für die Sprachlernklasse zuständig sind.

Zuständigkeit für den  5. Jahrgang:

[accordion openfirst=”false” clicktoclose=”true”]

[accordion-item title=”Herr Erik Sembritzki”]

Robert Lohrie
Stammgruppe/Tutor: 5.2
Zitat: "Leb so wie du es für richtig hältst und geh, wohin dein Herz dich führt. Das Leben ist ein Theaterstück ohne vorherige Theaterproben. Darum: Singe, lache, tanze und liebe!" (Charlie Chaplin)
Wer bin ich? Mein Name ist Robert Magnus Lohrie. Ich bin 1981 in Enger (Nordrhein-Westfalen) geboren und habe dort bis zu meinem 21. Lebensjahr viele schöne Jahre verbracht. Anschließend habe ich wegen meines Studiums und des sich daran anschließenden Referendariats in Oldenburg und dann in Wolfenbüttel gewohnt. Seit Herbst 2009 wohne ich in Hannover im Stadtteil Döhren. Mir sind meine Freunde und meine Familie sehr wichtig. Mit diesen Menschen verbringe ich gerne meine Freizeit. Gemeinsame Unternehmungen, wie z.B. der Besuch diverser Veranstaltungen (Konzerte, Theateraufführungen, etc.), interessieren mich sehr. Ansonsten lese ich gerne, treibe regelmäßig Sport und genieße Spaziergänge in der Natur. Eine besondere Anziehungskraft üben Gewässer, egal ob Seen oder Meere, auf mich aus. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bereitet mir viel Freude. Als gelernter Förderschullehrer liegt mir die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen besonders am Herzen. Einen Beitrag zur Realisierung dieses gesellschaftlichen Auftrags zu leisten, ist eines meiner beruflichen Anliegen.
Beruflicher Werdegang:
  • 2001-2002 Zivildienst im Johannes-Falk-Haus in Hiddenhausen
  • 2002-2007 Studium an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg (Fachrichtungen „Pädagogik bei Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung“ und „Pädagogik bei Beeinträchtigung des schulischen Lernens“, Unterrichtsfächer Sport und Geschichte; studienbegleitend: Mehrjährige Arbeit beim familienentlastenden Dienst der NORLE. Im Rahmen der Arbeit habe ich Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen in ihrer Freizeitgestaltung unterstützt.)
  • 2007-2009 Referendariat an der Rudolf-Dießel-Schule in Königslutter
  • 2009-2017 Förderschullehrer an der Astrid-Lindgren-Schule in Ilsede
  • Seit 2017 Mitglied des Kollegiums der Aurelia-Wald-Gesamtschule in Uetze
Fächer: Sport
Zuständigkeiten: Fachbereiche Inklusion
Funktion: Fachleitung Inklusion
Kontakt:

[/accordion-item]

[/accordion]

Zuständigkeit für den  6. und 10. Jahrgang:

[accordion openfirst=”false” clicktoclose=”true”]

[accordion-item title=”Herr Robert Lohrie”]

Robert Lohrie
Stammgruppe/Tutor: 5.2
Zitat: "Leb so wie du es für richtig hältst und geh, wohin dein Herz dich führt. Das Leben ist ein Theaterstück ohne vorherige Theaterproben. Darum: Singe, lache, tanze und liebe!" (Charlie Chaplin)
Wer bin ich? Mein Name ist Robert Magnus Lohrie. Ich bin 1981 in Enger (Nordrhein-Westfalen) geboren und habe dort bis zu meinem 21. Lebensjahr viele schöne Jahre verbracht. Anschließend habe ich wegen meines Studiums und des sich daran anschließenden Referendariats in Oldenburg und dann in Wolfenbüttel gewohnt. Seit Herbst 2009 wohne ich in Hannover im Stadtteil Döhren. Mir sind meine Freunde und meine Familie sehr wichtig. Mit diesen Menschen verbringe ich gerne meine Freizeit. Gemeinsame Unternehmungen, wie z.B. der Besuch diverser Veranstaltungen (Konzerte, Theateraufführungen, etc.), interessieren mich sehr. Ansonsten lese ich gerne, treibe regelmäßig Sport und genieße Spaziergänge in der Natur. Eine besondere Anziehungskraft üben Gewässer, egal ob Seen oder Meere, auf mich aus. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bereitet mir viel Freude. Als gelernter Förderschullehrer liegt mir die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen besonders am Herzen. Einen Beitrag zur Realisierung dieses gesellschaftlichen Auftrags zu leisten, ist eines meiner beruflichen Anliegen.
Beruflicher Werdegang:
  • 2001-2002 Zivildienst im Johannes-Falk-Haus in Hiddenhausen
  • 2002-2007 Studium an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg (Fachrichtungen „Pädagogik bei Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung“ und „Pädagogik bei Beeinträchtigung des schulischen Lernens“, Unterrichtsfächer Sport und Geschichte; studienbegleitend: Mehrjährige Arbeit beim familienentlastenden Dienst der NORLE. Im Rahmen der Arbeit habe ich Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen in ihrer Freizeitgestaltung unterstützt.)
  • 2007-2009 Referendariat an der Rudolf-Dießel-Schule in Königslutter
  • 2009-2017 Förderschullehrer an der Astrid-Lindgren-Schule in Ilsede
  • Seit 2017 Mitglied des Kollegiums der Aurelia-Wald-Gesamtschule in Uetze
Fächer: Sport
Zuständigkeiten: Fachbereiche Inklusion
Funktion: Fachleitung Inklusion
Kontakt:

[/accordion-item]

[/accordion]

Zuständigkeit für den  7. Jahrgang:

[accordion openfirst=”false” clicktoclose=”true”]

[accordion-item title=”Frau Magdalena Barthold”]

Magdalena Barthold
Stammgruppe/Tutor: 7.3
Zitat: „Wenn die einen finden, dass man groß ist und die anderen, dass man klein ist, so ist man vielleicht gerade richtig.“ – Lisa, Wir Kinder aus Bullerbü
Wer bin ich? Mein Name ist Magdalena Barthold und ich bin 1993 in Hannover geboren. Im Alter von 6 Jahren zog ich mit meinen Eltern und Geschwistern nach Wolfenbüttel, wo ich aufgewachsen bin. Nach dem Abitur zog es mich zum Studieren wieder nach Hannover, wo ich bis heute sehr gerne lebe. In meiner Freizeit treffe ich mich am liebsten mit meinen Freunden, gehe joggen, spiele Volleyball oder verreise. Meine Sommerurlaube verbringe ich am liebsten in Frankreich am Atlantik.
Beruflicher Werdegang:
  • 2012-2018 Studium der Sonderpädagogik an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Fachrichtungen „Pädagogik bei Beeinträchtigung des schulischen Lernens“ und „Pädagogik bei Beeinträchtigung des Verhaltens“)
  • 2019-2020 Anwärterin an der Wilhelm-Raabe Grundschule in Wolfenbüttel
  • Seit 2020 Förderschullehrerin an der Prinzhornschule Burgdorf mit Abordnung an die AWG Uetze
Fächer: Deutsch
Kontakt:

[/accordion-item]

[/accordion]

Zuständigkeit für den 8. Jahrgang:

[accordion openfirst=”false” clicktoclose=”true”]

[accordion-item title=”Frau Mareen Koislik”]

Mareen Koislik
Stammgruppe/Tutor: 8.5
Zitat: „Es ist normal, verschieden zu sein.“ (Richard von Weizsäcker)
Wer bin ich? Mein Name ist Mareen Koislik und ich bin 1978 in der idyllischen Kleinstadt Lübben geboren, welche sich im Biosphärenreservat Spreewald befindet. Ich bin an einem Fluss aufgewachsen und so prägte sich die Liebe zur Natur und zum Wasser. Seit meinem Studium im Jahre 2002 lebe ich in Hannover im Stadtteil Südstadt. Das viele Grün und das Wasser finden sich auch hier wieder. In meiner Freizeit jogge und meditiere ich gerne. In den warmen Monaten  genieße ich meine Freizeit im Schrebergarten mit meinem Freund und Hund. Meinen Urlaub verbringe ich gern am Meer, dessen  Energie eine besondere Anziehungskraft auf mich ausübt. Philosophieren mit Freunden oder Familie ist mir ebenso wichtig. Meine Berufung ist die Arbeit mit Menschen insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, deren  verschiedenen Persönlichkeiten mich faszinieren. Einen besonderen Fokus lege ich dabei auf die Beziehungsebene, die auf gegenseitigen Respekt und Authentizität beruht. Hier sind Elemente wie emotionale Wertschätzung, Echtheit und Empathie für mich von großer Bedeutung.
Beruflicher Werdegang:
  • Ausbildung zur Versicherungsfachfrau in Lübben
  • Studium zur Diplompädagogin/ Sonderpädagogik an der Leibniz Universität Hannover (2002 – 2009)
  • Weiterbildung zur Lerntherapeutin im Institut Kreisel Hamburg und dabei auch studienbegleitend Tätigkeit als Erzieherin sowie als Sprachheilpädagogin in verschiedenen Praxen für Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen
  • Studium des Faches Sachunterricht / Lehramt an der Leibniz Universität Hannover (2015 - 2018)
  • Referendariat an der Grundschule am Sonnenbring Stadthagen und an der Albert- Liebmann- Schule in Hannover (2018 - 2020)
  • Seit 2020 Förderschullehrerin an der Prinzhornschule Burgdorf mit Abordnung an die AWG Uetze
Fächer: Deutsch, Mathe
Kontakt:

[/accordion-item]

[/accordion]

Zuständigkeit für den  9. Jahrgang:

[accordion openfirst=”false” clicktoclose=”true”]

[accordion-item title=”Frau Stefanie Großmann”]

Stefanie Großmann
Stammgruppe/Tutor: 9.4
Zitat: „Sag es mir und ich werde es vergessen. Zeig es mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich tun und ich werde es können.“ (Konfuzius)
Wer bin ich? Mein Name ist Stefanie Großmann und ich bin 1989 in Goslar geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur zog ich zum Studieren nach Hannover, wo ich bis heute das städtische Leben sehr genieße. In meiner Freizeit bin ich gern in der Natur unterwegs – sei es zu Pferde, beim Joggen, Mountainbiken oder Wandern. Meinen anderen Interessen gehe ich am liebsten gemeinsam mit Freunden nach, indem wir beispielsweise Konzerte besuchen, zusammen kochen oder auch Essen gehen, Spieleabende veranstalten oder einfach nur beisammen sind und tolle Gespräche führen.
Beruflicher Werdegang:
  • 2010 – 2015 Studium der Sonderpädagogik an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Fachrichtungen „Pädagogik bei Beeinträchtigung des schulischen Lernens“ und „Pädagogik bei Beeinträchtig des Verhaltens“)
  • 2016 – 2017 Referendariat an der Ev. IGS Wunstorf
  • seit 2017 Förderschullehrerin an der Prinzhornschule Burgdorf mit stundenweiser Abordnung an die AWG Uetze
Fächer: Deutsch und ev. Religion
Zuständigkeiten: Inklusion
Kontakt:

[/accordion-item]

[/accordion]