2. Chance

Die 2. Chance ist eine Jugendhilfemaßnahme des Kinder- und Jugendheim Waldhofes der Region Hannover. Das Programm unterstützt Kinder- und Jugendliche an insgesamt 6 Standorten in der Region Hannover, die Schwierigkeiten beim regelmäßigen Schulbesuch haben, sowie Hilfe benötigen, den schulischen Alltag zu bewältigen.

Seit 2006 ist das Programm, zunächst als ESF (Europäischer Sozialfond) Projekt, ein fester Bestandteil in der Gemeinde Uetze, zur Unterstützung für aktiv oder passiv schulverweigernde Kinder- und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren.

Lehrkräfte, Familien, die Kinder und Jugendlichen selbst wie auch andere Institutionen, können sich an die Mitarbeitenden der 2. Chance, wenn ihnen verstärktes Verhalten auffällt, wie:

  • Verweigerung des Schulbesuches,
  • Unnatürlich hohe entschuldigte Fehlzeiten,
  • Vermehrte Verweigerung der Mitarbeit im Unterricht (z.B. durch störendes oder stark zurückgezogenes Unterrichtsverhalten)
  • Verstärkte Organisationslosigkeit im Schulalltag, wodurch bei anhaltendem Verhalten das Erreichen eines Schulabschlusses gefährdet ist.

Im Rahmen von Einzelarbeit, Sozialer Gruppenarbeit, Elterngesprächen sowie Netzwerkarbeit mit der Schule und weiteren Institutionen stehen die Mitarbeitenden der 2. Chance Uetze allen Parteien beratend und unterstützend zur Seite.

Der Standort Uetze stellt neben den fünf weiteren Standorten in der Region Hannover nicht nur die Besonderheit dar, dass er einer der ersten Standorte in der Region Hannover war. Für die enge Zusammenarbeit zwischen allen Parteien und kurze Wege, befindet sich die Anlaufstelle im Schulzentrum der Gemeinde Uetze

Ansprechpartner am Standort Uetze sind:

Max Seida
Raum: 031 im Schulzentrum
Tel.:   05173/ 9826- 74
Mobil: 01632875315
Email: max.seida@region-hannover.de

Maren Asseburg
Tel.: 05173/982673
Mobil: 0163/ 2875316
E-Mail: maren.asseburg@region-hannover.de